Erkunden Sie die Naturschutzgebiete des Departements Var: Port Cros (Îles d’Or) (Goldene Inseln), der Wald und das Maurenmassiv, das « Domaine du Rayol » und seine Gärten mit Pflanzen aus aller Welt, die Seen von Villepey, Saint Raphaël und das Esterel-Massiv, Gorges du Verdon (Verdonschlucht) etc. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten der Provence befinden sich in der Nähe des Campingplatzes Camp du Domaine.

Die Naturschutzgebiete

Port Cros (Îles d’Or) (Goldene Inseln)

Die Insel Port Cros liegt dem Camp du Domaine gegenüber und ist ein Naturschutzgebiet. Machen Sie sich auf, um in der „Baie du Palud“ Lebewesen desMeeres, die an der Küste leben, zu entdecken.

Ein vom Port-Cros-Nationalpark abgesicherter Bereich ermöglicht es Ihnen, mit einem einfachen Schnorchel Tauchen zu gehen. Vor Ihren Augen wird sich eines der unberührtesten Ökosysteme des Mittelmeers enthüllen.

Der Wald und das Maurenmassiv

Für einen Ausflug in die Natur schlägt Ihnen das Camp du Domaine einen Spaziergang im Wald des Maurenmassivs vor.

Er wird Ihnen die Geheimnisse der parfümierten Pflanzenarten wie Lavendel, Narzisse oder Ginster enthüllen. Entlang der Küste erwarten Sie noch andere Überraschungen und Entdeckungen. Von Bormes-les Mimosas und Le Lavandou aus können Sie auf Mountainbike- und Fußwanderwegen die Gegend entdecken.

Das « Domaine du Rayol » und seine Gärten mit Pflanzen aus aller Welt

Stellen Sie sich vor… eine Weltreise anhand von Pflanzen … 10 km vom Zeltplatz Camp du Domaine entfernt.

Diese Reise, die Ihnen das Domaine du Rayol vorschlägt, führt Sie auf den Spuren von Botanikern, welche ferne Länder erforschen, weit fort. Das Domaine du Rayol ist ein Ort, an dem die Mittelmeervegetation unter vielfältigen Gesichtspunkten entdeckt werden kann und es ist ihm gelungen, natürliche Atmosphären zu schaffen, die zum träumen anregen:

  • Jardin des Méditerranées,
  • Jardin des Canaries,
  • Jardin d’Afrique du Sud,
  • Jardin d’Amérique aride,
  • Jardin de Nouvelle Zélande u. v. a. m.

Die Seen von Villepey

In der Gemeinde von Saint-Aygulf, eine Stunde vom Campingplatz Camp du Domaine entfernt, finden Sie eine kleine Camargue.

Die Seen und Lagunen, die sich über mehr als 200 ha hinziehen, beherbergen eine spezifische Vegetation und besondere Tierarten. Besuchen Sie diese Gegend vorzugsweise im März oder Anfang September, indem Sie den angelegten Spazierwegen folgen.

Saint Raphaël und das Esterel-Massiv

Saint Raphaël ist ein kleines Fischerdorf, das zum Seebadeort geworden ist, es wird Sie bezaubern.

Nach der Besichtigung des alten Hafens können Sie an den geführten Besichtigungen des Touristenbüros teilnehmen. Der ehemalige Rundweg der Zöllner ist heute ein Küstenpfad und lädt Sie zu einem Spaziergang am Meer ein. Bei dieser Gelegenheit entdecken Sie die ehemalige Vulkantätigkeit in der Provence.

Das Esterel-Massiv ist ein wichtiger Naturtourismusort und überrascht durch seine rote Farbe. 32 000 ha steiles Relief, 14 000 davon sind für:

  • Wanderungen,
  • Mountainbikefahrten oder
  • Reitausflüge ausgeschildert.

Einige bemerkenswerte Orte der Provence:

  • der Felsen Pic de l’Ours,
  • der Felsen Rocher St Barthélémy,
  • die Felsenbucht Calanque du Dramont,
  • der Aussichtspunkt Belvédère du Cap Roux.

Gorges du Verdon (Verdonschlucht)

300 m hohe Felsenwände, in denen Raubvögel nisten. Auf dem Grund ein Fluss mit kristallblauem Wasser: der Verdon.

Das Campingplatzteam vom Camp du Domaine empfiehlt Ihnen einige Spaziergänge in diesem „französischen“ Grand Canyon. Besichtigen Sie den Verdon: seine Wanderwege und Landstraßen.

Angelliebhaber finden dort ihr Glück: Der Verdon ist unter den provenzalischen Flüssen einer der fischreichsten (Wildbachforelle (Salmo truuta fario), Flusshecht, Karpfen etc.). Sie können ebenfalls für die Besichtigung der Orte Moustier Sainte Marie, Castellane oder Palud sur Verdon Halt machen. Da sie vom Meer entfernt sind, können Sie das Wasser des Sees Sainte Croix genießen.